Zusammenstoß nach Überholmanöver

- Ein Schwerverletzter eingeklemmt -

Datum: 11.06.2005
Alarmierung: 13:15 Uhr
Einsatzende: 14:00 Uhr
Einsatzort: Ostzubringer
Fahrzeuge: RZ, 24
Sonstige Kräfte:
DRK-RD, Polizei
Frontal zusammen stießen heute gegen 13.10 Uhr zwei Fahrzeuge auf dem Ostzubringer am nördlichen Ausgang der Kreisstadt. Ein Mazda-Fahrer hatte trotz des Überholverbotes und Tempolimit 70 mehrere Fahrzeuge überholt. Ein aus Richtung Leineberg kommender Pkw sah die zum Abbiegen ansetzende Fahrzeugkolonne und bog auf die Ostspange in Richtung Mengelrode. Dabei stießen die Fahrzeuge frontal zusammen. Zeugen verständigten daraufhin Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei. Beim Eintreffen der Rüstwagenbesatzung war der Fahrer des Mazda nicht direkt eingeklemmt. Da aber schwere Verletzungen nicht ausgeschlossen werden konnten, entschied der Notarzt zusammen mit dem Einsatzleiter das Fahrzeugdach mittels hydraulischem Rettungsgerät zu entfernen. So konnte der Fahrer schonend aus dem Fahrzeug gerettet werden. Der Rettungsdienst brachte den schwer verletzten Mazda-Fahrer und den leicht verletzten Golf-Fahrer ins St. Vincenz- Krankenhaus Heiligenstadt. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Heiligenstadt kümmerten sich im Anschluss um die ausgelaufenen Betriebsstoffe.