Aufzuchtanlage in Brand geraten

- Drei Wehren im Einsatz -

Datum: 27.03.2004
Alarmierung: 07:38 Uhr
Einsatzende: 10:05 Uhr
Einsatzort: ÜH - Steinheuterode
Fahrzeuge: LZ1
Sonstige Kräfte:
Fw Steinholterode, Fw Uder, Polizei
Ein Stallbrand in Steinheuterode rief drei Wehren am Samstagmorgen auf den Plan. Um 7.21 Uhr alarmierte die Kreisleitstelle die Feuerwehren Steinheuterode mit einem Fahrzeug und 18 Kameraden und die Feuerwehr Uder mit drei Fahrzeugen und 12 Kameraden. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte drang dichter Qualm aus dem 25 m breiten und 60 langen Stall der Geflügelmastanlage. Es befanden sich zum Zeitpunkt noch keine Tiere im Stall. Der Stall war allerdings für 27000 Küken vorbereitet worden. Auf Grund der unklaren Lage forderte der Einsatzleiter der Feuerwehr Uder die Feuerwehr Heiligenstadt nach. Für diese fiel der Alarm mitten in den Vorbereitungen für die an diesem Tag stattfindende Orientierungsfahrt der Jugendfeuerwehren. Die gemeinsam gebildete Einsatzleitung unter Wehrführer Johannes Wagner aus Uder und Bernhard Gremmer aus Heiligenstadt setzte acht Atemschutzgeräteträger und drei Strahlrohre ein. Außerdem belüftete die Feuerwehr Heiligenstadt die Halle mit dem Überdruckbelüfter. Um 8.33 Uhr konnte "Feuer unter Kontrolle gemeldet" werden. Für die Nachlöscharbeiten öffneten Einsatzkräfte die Zwischendecke und löschten kleinere Glutnester ab.