Wieder schwerer Unfall im Stadtgebiet

- Fahrer Schwer verletzt eingeklemmt -

Datum: 01.11.2004
Alarmierung: 03:34 Uhr
Einsatzende: 05:45 Uhr
Einsatzort: Nordhäuser Straße
Fahrzeuge: RZ, 33, 23, 19/2
Sonstige Kräfte:
DRK-RD, Polizei
Erneut kam es in den frühen Montagmorgenstunden in Heiligenstadt zu einem schweren Verkehrsunfall. Im Kurvenbereich der B80 in der Nordhäuserstraße Höhe Arche, stießen zwei Pkw frontal zusammen. Die Unfallstelle lag nur wenige Meter Nähe der Stelle, wo sich im August ein tödlicher Unfall ereignete. Durch die Wucht des Aufpralles wurde der Fahrer des PKW Ford schwer verletzt in seinem Fahrzeug eingeklemmt und der Fahrer des anderen Pkwverletzt. Um 3.34 Uhr alarmierte die Rettungsleistelle den Rettungsdienst und die Feuerwehr Heiligenstadt. Kurze Zeit später rückte die Stützpunktfeuerwehr mit 5 Fahrzeugen und 26 Kameraden aus. Bei Ankunft an der Einsatzstelle leuchtete die Feuerwehr, auch mit Hilfe der Drehleiter, den Unfallort großräumig aus. Mittels hydraulischer Schere und Spreizer öffneten die Einsatzkräfte zuerst die Beifahrertür und das Dach des Pkw und trennten diese ab. Da der Fahrer massiv im Beinbereich unter dem Amaturbrett eingeklemmt war, setzte die Feuerwehr einen Rettungszylinder ein. So konnte das gesamte Fahrzeug ein Stück auseinander gedrückt werden. Anschließen konnte der Rettungsdienst die Person nach 50 Minuten schonend retten.