Öffentlichkeitsarbeit

Für die Feuerwehr Heiligenstadt ist die Öffentlichkeitsarbeit unverzichtbar und spielt eine zentrale Rolle bei ihrer Arbeit. Denn egal wo die Feuerwehr zur Stelle ist, steht sie im Blickpunkt von Medien und Öffentlichkeit. Daher engagieren sich im Fachbereich Öffentlichkeitsarbeit Mitglieder der Einsatzabteilung, die Informationen aufarbeiten und der Öffentlichkeit bereitstellen. Zur Ausstattung gehören zwei Digitalkameras sowie eine Videokamera, Computer mit Internetzugang, Laptop, Beamer, Koffer zur Brandschutzerziehung, Stellwände, großformatige Ausdrucke und weiteres Informationsmaterial.

Interne Öffentlichkeitsarbeit

Die interne Öffentlichkeitsarbeit beinhaltet unter anderem eine große Pinnwand mit aktuellen Bildern und Zeitungsberichten über die Feuerwehr Heiligenstadt sowie eine ständige Information der Mitglieder zu aktuellen Themen der Wehr. Dadurch wird ein breiter Informationsgewinn für alle Feuerwehrangehörigen ermöglicht.

Externe Öffentlichkeitsarbeit

Der zweite große Teil schließt die externe Öffentlichkeitsarbeit ein. Dazu zählt an oberster Stelle die Zusammenarbeit mit den Medien. Schon bei laufenden Einsätzen erhalten Medienvertreter erste Informationen zum Einsatzverlauf. Nach besonderen Einsätzen informiert der Fachbereich in einer Pressemitteilung mit beigefügtem Bild über das Einsatzgeschehen. Gleiches gilt für Veranstaltungen und andere wichtige Neuigkeiten aus der Wehr. Bilder von Einsätzen und Veranstaltungen finden sich auch in Broschüren und Präsentationen über die ehrenamtliche Arbeit wieder. Ein weiteres wichtiges Medium stellt die Präsentation der Ausstattung und der Feuerwehrwehrarbeit bei Veranstaltungen dar. Darunter fallen der Tag der offenen Tür, das Kinderfest und das Stadtfest. Für diese Präsentationszwecke greift die Feuerwehr auf ein großes Bildarchiv für PC-Präsentationen, auf Jahresarchivmappen mit Zeitungsberichten und Bildern, auf großformatige Ausdrucke sowie auf Flyer zurück. Regelmäßig bekommt die Feuerwehr Besuch von Kindergartenkindern, Schülern und anderen Interessierten. Ein wichtiges Medium ist die umfangreiche Internetseite, die zusammen mit dem Youtube Channel und der Facebookseite die Öffentlichkeit schnell, präzise und aktuell über die Arbeit der Feuerwehr informieren soll.